Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@wirtschaftsregion-lausitz.de
Wirtschaftsregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

Umsetzung des Regionalen Investitionskonzeptes (RIK) Lausitz

Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH ist einer von vier deutschen Regionalpartnern des Bundes, um den Strukturwandel in den deutschen Braunkohleregionen (Lausitzer Revier, Rheinisches Revier, Mitteldeutsches Revier und Helmstedter Revier) zu gestalten. Hierfür hat die Gesellschaft Ende des Jahres 2017 das Regionale Investitionskonzept Lausitz (RIK Lausitz) eingereicht, welches durch den Bund bestätigt wurde. Dieses ist Voraussetzung und Grundlage der Förderung.

Strukturfördermittel aus dem Energie- und Klimafonds (EKF) in Höhe von zunächst jährlich 4 Mio. Euro stehen zur Bewältigung des Strukturwandels in den Revieren für die nächsten vier Jahre bereit. Davon werden ca. 1,5 Mio. Euro pro Jahr in konkrete Maßnahmen in der Wirtschaftsregion Lausitz fließen.

Mit den Mittel aus dem Förderprogramm „Unternehmen Revier" werden über Ideen- und Projektaufrufe konkrete teilregionale Ansätze und Projekte gesucht, die Beiträge zur Strukturentwicklung im Lausitzer Braunkohlerevier leisten. Im Vordergrund stehen dabei innovative Ideen, die alternative Pfade der regionalen Wertschöpfung eröffnen.

Mit der Umsetzung sollen Grundlagen für eine weitergehende gut verzahnte Förderung von Land, Bund und EU für die Strukturentwicklung in der Wirtschaftsregion Lausitz geschaffen werden.

1. Ideen- und Projektaufruf 2018 im Förderprogramm "Unternehmen Revier" des BMWi für die Wirtschaftsregion Lausitz

Die Wirtschaftsregion Lausitz ruft zum 1. Ideen- und Projektwettbewerb vom 31. Juli bis zum 24. August 2018 im Zukunftsfeld „Neue Arbeits-, Technologie- und Kompetenzfelder: Wachstumspfade der Lausitz" zu folgenden Themen auf:

    • Offensive Elektromobilität
    • Recycling/ Kreislaufwirtschaft mit Fokus auf Erneuerbare Energien
    • Baustoffsektor und Schwimmende Architektur
    • Entwicklung der regionalen Industrie- und Kraftwerksstandorte
    • Zukunft der industriellen Eisenbahnfahrzeug und –technik

Gesucht werden für alle Aufrufe Innovationsprojekte möglichst verbunden mit einhergehender Geschäftsfelderweiterung oder Neugründung von Unternehmen in der Wirtschaftsregion Lausitz. Pro Projektträger können 200.000 Euro für modellhafte Ansätze ausgezahlt werden.

Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH tritt in diesem Prozess als Regionalpartner des Bundes auf und wird u.a. das Projektmanagement, Beratung von Akteuren und die Geschäftsführung des Regionalen Empfehlungsgremiums übernehmen. Der Landkreis Spree-Neiße ist als Abwicklungspartner im RIK Lausitz benannt und infolgedessen mit der gesamten Abwicklung der Fördermaßnahme durch das BMWi beauftragt.

Die Teilnahme erfolgt in einem zweistufigen Prozess mit dem Formular zur Ideen- und Projekteinreichung.

Die Antragsunterlagen sowie weitere Informationen erhalten Sie im Download-Bereich.

Rückblick zur Erstellung des Regionalen Investitionskonzeptes (RIK) Lausitz

Das BMWi unterstützte die konzeptionelle Phase (Erstellung des RIK) im Rahmen des Förderprogramms „Unternehmen Revier – Ideenwettbewerb zur Abfederung des Strukturwandels in den deutschen Braunkohleregionen". Mit dem RIK Lausitz wird ein systematischen Ansatz unter Einbeziehung einer breiten Akteursbasis in Begleitung des Bundes gestartet, womit ein nachhaltiger Prozess befördert wird, um auf die vielschichtigen Herausforderungen der Region proaktiv zu reagieren.

Projektideen konnten bis zum 22.09.2017 bei der Geschäftsstelle der Energieregion Lausitz eingereicht werden. Zudem wurden die regionalen Akteure zu drei Veranstaltungen geladen:

    • Kick-off am 07. September 2017 im Stadthaus Cottbus
    • Workshop am 19. September 2017 in Boxberg
    • Workshop am 21. September 2017 in Cottbus

Das RIK Lausitz wurde beim BMWi eingereicht. Die Bekanntmachung Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Strukturanpassung in Braunkohlebergbauregionen im Rahmen des Bundesmodellvorhabens "Unternehmen Revier" wurde am 1. November 2017 veröffentlicht.

Das erarbeitete Regionale Investitionskonzept Lausitz stellt mit dem vom Bund veröffentlichten Richtlinie die Handlungsgrundlage für die Förderung von Projekten aus dem Programm "Unternehmen Revier".

Im Rahmen der Analyse und dem Beteiligungsverfahren zur konzeptionellen Aufstellung in der Region wurden folgende Zukunftsfelder definiert:

  • Neue Arbeits-, Technologie- und Kompetenzfelder: Wachstumspfade der Lausitz
  • Smart Region: Vernetzte Strategie für die Zukunft der Lausitz
  • Kompetenzausbau: Wissens- und Technologietransfer
  • Wohnen, Arbeiten und Qualifizierung: Lernende Lausitz - strategische Begleitung des Strukturwandels

In regelmäßigen Projektaufrufen werden konkrete teilregionale Ansätze und Projekte in den jeweiligen Zukunftsfeldern gesucht, die Beiträge zur Strukturentwicklung im Lausitzer Braunkohlerevier leisten. Im Vordergrund stehen dabei innovative Ideen, die alternative Pfade der regionalen Wertschöpfung eröffnen.

  • Stadt Cottbus/ ChóśebuzStadt
    Cottbus/
    Chóśebuz
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße
  • Landkreis
    Görlitz