Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@wirtschaftsregion-lausitz.de
Wirtschaftsregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

Lausitz liefert: Erste Praxisprojekte, die uns stärker machen

Wirtschaftsregion Lausitz aktiviert erfolgreich die heimische Innovationskraft

Reife Ideen für neue Lausitzer Perspektiven – beim 1. Ideen- und Projektwettbewerb des Regionalen Investitionskonzepts (RIK) haben sich gleich zwölf Vorhaben für eine zukunftsträchtige Lausitz empfehlen können. Ihnen winken jeweils bis zu 200.000 Euro Förderung und Zuschuss. Das Geld stammt aus dem Strukturwandel-Bundesprogramm „Unternehmen Revier“, dass jährlich für die Region insgesamt 1,6 Mio. Euro bereitstellt. Die Wirtschaftsregion Lausitz setzt ihr Versprechen um: Starke Ideen und Konzepte aus der eigenen Heimat liefern, für eine Entwicklung, die keinen zurücklässt. 

Hier wurde nicht im Kreis gegrübelt, sondern von aktiven Menschen systematisch nachgedacht. Heraus kamen handfeste Verbesserungen. Der Wettbewerb hatte dazu aufgerufen, der Region verbundene Konzepte mit Qualitäten auch für das Morgen zu liefern – und das auf ganz konkreten Gebieten: Elektromobilität, Recycling/Kreislaufwirtschaft mit Fokus auf Erneuerbare Energien, dem Baustoffsektor und der Technologie der Schwimmenden Architektur, aber auch auf dem Gebiet der Entwicklung der regionalen Industrie- und Kraftwerksstandorte und der Zukunft der industriellen Eisenbahnfahrzeuge und –technik. 

„Wir haben klar gesagt, dass der Bund solide finanzielle Unterstützung für einen gelingenden Strukturwandel der Lausitz leisten muss, aber wir auch in der Pflicht stehen – nämlich die heimische Innovationskraft zu aktivieren, Menschen zu gemeinsamem Zukunftshandeln zu motivieren und praktische Projekte für die Lausitz anzuschieben. Wir sind bereit. Wir liefern – und das ist erst der Anfang“, so Torsten Bork, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz.

Bevor die Entscheidung fiel, hatten viele Augen die insgesamt 31 eingereichten Projektskizzen begutachtet. Besonders wichtig war, dass sie bundesweit Modellcharakter haben, also etwas wirklich Neues geleistet wird, was Beispiel macht. Zum anderen geht es um Rückenwind für regionale Unternehmen, die in neue, zukunftsträchtige Geschäftsfelder vorstoßen sowie um Neugründungen. Die sollen die Wertschöpfungskette in der Lausitz stärken und verdichten.

Die Jury bildete das Regionale Empfehlungsgremium (REG), ein Abbild der Lausitzer Vielfalt aus Landkreisen, Kommunen, Kammern, Hochschulen, Verbänden, Kirchen und Unternehmen. Sie ermittelten insgesamt ein glattes Dutzend der besten Projektanträge, die im Verlauf der Beratung durch immer fast einstimmige Empfehlungen bestätigt wurden. 

Die anspruchsvolle fördertechnische Abwicklung hat als Partner „im Auftrag“ der gesamten Lausitz dankenswerterweise der Landkreis Spree-Neiße übernommen. Das sehr komplexe regionale Projektmanagement, die Ansprache und Weiteres leistet unsere Wirtschaftsregion Lausitz GmbH - eine sehr ehrenhafte Herausforderung als gemeinsames Instrument der handelnden Akteure. 

Doch es bleibt noch spannend: Damit rechtlich alles seinen korrekten Weg geht, werden die „Gewinner“ und deren ausgewählte Projekte erst verkündet, wenn die schriftlichen Zuwendungsbescheide erteilt werden. Auch das gehört zu solidem Arbeiten. Die Wirtschaftsregion Lausitz wird danach umgehend darüber berichten, welche Einzelprojekte für die starke Zukunft unserer Heimat starten.

Quelle: Pressemitteilung der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH vom 18.10.2018

Ansprechpartner

Projektmanagerin/ Marketing
Frau Jeannine Schadel
Tel.: +49 (0)355/28890269
Fax: +49 (0)355/28890405
E-Mail

  • Stadt Cottbus/ ChóśebuzStadt
    Cottbus/
    Chóśebuz
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße
  • Landkreis
    Görlitz