Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@wirtschaftsregion-lausitz.de
Wirtschaftsregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

Workshop "Innovationsmanagement" im WEGE-Projekt

„Mit Innovationsmanagement die Zukunft gestalten“

Bericht zum Workshop "Innovationsmanagement" am 19.03.2018

Den Auftakt der Veranstaltung zum Thema ‚Innovationsmanagement‘ machten Herr Dr. Winckelmann und Herr Krause vom Forster Unternehmen SMT Forster System-Montage-Technik GmbH. Beide Herren führten die Teilnehmergruppe durch die Produktionshallen und erklärten auf eine sehr offene und sympathische Art die Methoden der Produkt- und Innovationsentwicklung bei SMT. Das Unternehmen entwickelt, konstruiert, fertigt und montiert sehr erfolgreich Bauteile aus Faserverbundkunststoffen, die unter anderem im Transportsektor – insbesondere im Schienenverkehr – Anwendung finden. Mit ihren individuell angefertigten Lösungen gelingt es SMT die komplexen Ansprüche an Belastbarkeit, des Brandschutzes bei möglichst geringem Gewicht zu genügen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung sprach Herr Prof. Dr. Bernd Kriegesmann aus Bochum über seine Arbeit am Institut für angewandte Innovationsforschung an der Ruhr Universität Bochum. Prof. Kriegesmann verfügt über fundierte Kenntnisse der wissenschaftlichen Forschung zum Thema Innovationsmanagement und hat zudem vielfache Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen. In seinem Vortrag stellte er drei wesentlichen Hebel des Innovationsmanagements vor:

  • die Verbesserung bestehender Produkte und Prozesse,
  • die Identifizierung der Kundenprobleme von morgen und
  • die Identifizierung neuer Absatzmärkte.

Wichtig für ein gelungenes Innovationsmanagement sei es, die Selbstverständlichkeiten innerhalb des Unternehmens zu hinterfragen und quer zu denken. Die kreativen Kräfte innerhalb eines Unternehmens müssen aktiviert werden. Dieser Innovationsprozess müsse laufend und kritisch stattfinden. So steige die Chance, aus Fehlern zu lernen und Verbesserungen einzuführen. Dabei ist zu beachten, dass Innovationsprozesse zumeist nicht ohne Widerstände beim Personal ablaufen. Insbesondere wenn die Innovation zu einer Ablösung von Routinen, Technologien und ganzen Abteilungen führt, ist Protest abzusehen. Es sei daher wichtig, dass es entschiedene Fürsprecher der Innovationen gibt und dass die Prozesse möglichst frühzeitig moderiert umgesetzt werden. 

Nach dem lebendigen und informativen Vortrag von Herrn Prof. Kriegesmann haben Dr. Gerrit Fester von der Cottbuser Hochdruck GmbH und Herr Wolfgang Gäbler von der Stadtwerke Forst GmbH in ihren Korreferaten das Gesagte mit der regionalen Situation in der Lausitz gespiegelt und das Innovationsmanagement in ihren Unternehmen skizziert. In einer anschließenden Diskussion hatten alle Teilnehmenden die Gelegenheit, ihre Sichtweisen und Erfahrungen auszutauschen.

Der Workshop fand im Rahmen des WEGE Projektes statt, welches durch die Initiative „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Bericht zum Workshop "Elektromobilität am 21.02. und 08.03.2018

Weitere Fachschulungen im WEGE-Projekt:

  • 05.04.,06.04. und 19.04.2018 - Projektmanagement
  • 17.04.2018 - IT-Sicherheit und Datenschutz im Unternehmen
  • 24.04.2018 - Energiedaten- und Prozessmanagement
  • 16.05.2018 - Smart home - altersgerechtes Wohnen
  • 31.05.2018 - Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie
  • 06.06. und 07.06.2018 - Kommunikation, Moderation und Verhandeln
  • 21.06.2018 - Weiterbildung zur Verbesserung der Medienkompetenz: Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich online?

Weiterer Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

WEGE-Logo     M´s Marketing_Groß.png   WRL_Logo  Logo_Weiter_bilden_und_Gleichstellen_CMYK.jpg

 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales.jpg      ESF Fonds.jpg      EU.jpg      Zusammen.Zukunft.Gestalten.jpg

 

Ansprechpartner

Projektmanagerin/ Marketing
Frau Jeannine Schadel
Tel.: +49 (0)355/28890269
Fax: +49 (0)355/28890405
E-Mail

  • Stadt Cottbus/ ChóśebuzStadt
    Cottbus/
    Chóśebuz
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße
  • Landkreis
    Görlitz