Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@wirtschaftsregion-lausitz.de
Wirtschaftsregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW)

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Regionale Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. 

Die TH Wildau bringt ihre Expertise in Wirtschaft, Informatik und Recht ein. Im Mittelpunkt stehen die Vorausschau und das frühzeitige Erkennen von Potenzialen technologischer Entwicklungen und Prozesse („Foresight und Technologie Scouting“) sowie die Unterstützung bei der Meisterung von Anforderungen, die aus zum Teil komplexen rechtlichen Rahmenbedingungen für Digitalisierungsprozesse resultieren.

Vorgehen und Aufgaben

  • Im Teilprojekt „Foresight und Technologie Scouting“, das die Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung unter Leitung von Professorin Dr. Dana Mietzner bearbeitet, werden konkrete Foresightprozesse gemeinsam mit Unternehmen konzipiert und umgesetzt. Als Instrumente und Kommunikationsmittel werden ein Technologieradar und ein Technologie-Newsletter eingesetzt. Im „Innovation Camp“ werden unterschiedliche Formate von der Ideengenerierung über das Prototyping bis hin zum Usability-Testen angeboten. Das „Foresight Lab“, das insbesondere dem Wissenstransfer zugeordnet ist, sensibilisiert KMU für Foresight-Themen und vermittelt ihnen Foresight-Methoden, beispielsweise zur szenariobasierten Geschäftsmodellentwicklung.
  • Im Teilprojekt „Rechtliche Rahmenbedingungen“ bringen Professor Dr. Carsten Kunkel und sein Team ihre juristische Expertise ein. Ihr Ziel ist es, Beteiligte im Prozess der Digitalisierung auch bei komplexen und schwer verständlichen rechtlichen Rahmenbedingungen zur Selbsthilfe zu befähigen. Zunächst geht es darum, Grundlagen für die Zusammenarbeit von IT-Mittelstands-Konsortien vor allem im Datenschutz und Vertragsrecht zu schaffen, unter anderem durch die Bereitstellung von wissenschaftlich kommentierten Vereinbarungen und Leitfäden. Das so aufgebaute Wissen soll dann im Rahmen von Veranstaltungen und Schulungen bzw. Trainings in die Unternehmen transferiert werden.

Über die genannten Teilbereiche hinaus leistet die TH Wildau ihren Beitrag zur Realisierung weiterer Aufgaben des Kompetenzzentrums, wie beispielsweise zur Konzipierung und Durchführung von Pilotprojekten, zum Matching von KMU und Leistungsangeboten und zur Öffentlichkeitsarbeit. Die Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung ist schließlich für die Evaluation des Kompetenzzentrums verantwortlich, die einen maßgeblichen Beitrag zur Qualitätssicherung leisten soll.

Projektpartner

Das Konsortium des Kooperationsprojektes besteht aus dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) als Konsortialführer, der Technischen Hochschule Wildau und der TH Brandenburg. Unterstützt wird der Verbund von der Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner GmbH. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) ist bundesweit aufgestellt und verfügt über Stützpunkte in Berlin, Aachen, Karlsruhe sowie Kassel.

Projektlaufzeit

01.12.2017 - 30.11.2020

Ansprechpartner

Technische Hochschule Wildau
Frau Prof. Dr. Dana Mietzner
Tel.: +49 (0)3375/508 199
E-Mail

Homepage

  • Stadt Cottbus/ ChóśebuzStadt
    Cottbus/
    Chóśebuz
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße
  • Landkreis
    Görlitz