Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@wirtschaftsregion-lausitz.de
Wirtschaftsregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

08.06.2011

KNIPS - LAUSITZER LAND UND LEUTE

Der Fotowettbewerb für die Lausitz

Zum ersten Mal hat die Energieregion Lausitz die Schirmherrschaft für den Fotowettbewerb KNIPS übernommen. Zusammen mit dem Landespflegeverband Spree-Neiße e.V. fordert die Energieregion Sie auf Fotos zum Thema LAUSITZER LAND UND LEUTE einzureichen.

Die schönsten und interessantesten Bilder werden im neuen KALLE, dem Regionalkalender unserer Region veröffentlicht und mit einer Prämie von fast 200 EURO dotiert.

Haben Sie Spaß an der Motivsuche und die Kamera immer parat, dann einfach ein Foto schießen und bis zum 31.September 2011 an folgende Adresse senden:

Landespflegeverband Spree-Neiße e.V.
Briesener Straße 11
03226 Vetschau.

Unter www.abnachdraussen.net finden Sie weitere Informationen.

mehr erfahren

01.06.2011

Gewerbeflächen- und Immobilienkatalog 2011

Gemeinsam werben für eine starke Region

Im Oktober 2011 wird wieder die EXPO REAL in München statt finden. Bei dieser internationalen Ausstellung handelt es sich nicht nur um eine Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, sonder auch um ein Barometer für die Bekanntheit einer Region. Auch die Energieregion Lausitz wird mit Partnern dort vertreten sein und die Besucher und Investoren über interessante Standorte und deren Potenziale informieren. Auf dieser Messe werden wir einen aktualisierten Gewerbeflächen- und Immobilienkatalog 2011 präsentieren.

Möchten auch Sie ein Gewerbeobjekt, unbebautes Grundstück, Industriefläche oder Bürofläche potenziellen Investoren anbieten?

Haben Sie Interesse Ihre Immobilien und Freiflächen in dem diesjährigen Immobilienkatalog zu veröffentlichen?

Kontaktieren Sie uns über info[ at ]energieregion-lausitz.de.

mehr erfahren

25.05.2011

Vorankündigung

Zum ersten Mal unter Schirmherrschaft der Energieregion Lausitz

Die Energieregion Lausitz ist zum ersten Mal Schirmherr des bereits zum siebten Mal stattfindenden Brandenburger Energieholztages. Aus diesem Anlass laden wir Sie, zusammen mit dem Landschaftspflegeverband e.V., herzlich dazu ein. Stattfinden wird die Informationsveranstaltung rund um das Energieholz am 25.August 2011 in der Museumsscheune Bloischdorf im Landkreis Spree-Neiße.

Für weitere Informationen steht Ihnen hier der Flyer zur Verfügung.

mehr erfahren

25.05.2011

Die Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH bekommt Nachwuchs


Nadine Schönemann, die in unserem Hause im Bereich Marketing/Kommunikation arbeitet, verlässt uns leider zum Ende des Monats Mai. Frau Schönemann zieht es mit ihrer gesamten Familie zurück in die Heimat, dem hohen Norden. Aus diesem Grund wird uns ein neues Gesicht hinsichtlich des Marketings stärken und unterstützen. Franca Kreß zog wegen des Studiums in die Lausitz und will nun in der Energieregion Lausitz Wurzeln schlagen.

Kontakt:
Franca Kreß
info[at]energieregion-lausitz.de
 
mehr erfahren

09.05.2011

Photobioreaktoranlage unter medialer Öffentlichkeit eingeweiht

An der Technischen Hochschule Wildau ist am 06. Mai eine aus einem Photobioreaktor, einem Anaerobreaktor und einem Blockheizkraftwerk bestehende Pilotanlage offiziell in Betrieb genommen worden. Damit kann Algenbiomasse, die mit Hilfe des Sonnenlichts erzeugt worden ist, in einem zweistufigen Biogasreaktor ganz oder teilweise in Biogas umgewandelt und in einem Kleinheizkraftwerk verstromt werden. Die Anlage soll Daten für eine spätere Großanlage liefern.  

Das Land Brandenburg hat die Errichtung der Pilotanlage zur Bereitstellung erneuerbarer Energie mit 250.000 Euro gefördert. Die Mittel stammen aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der ehemaligen DDR (PMO-Mittel) zur Förderung von Energieforschungsprojekten. 

mehr erfahren

02.05.2011

Offizielle Inbetriebnahme des Photobioreaktors im Bereich der Algenforschung

Mit der Investitionsförderung durch das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg wurde an der TH Wildau die Errichtung einer Pilotanlage bestehend aus einem Photobioreaktor, Anaerobreaktor und Blockheizkraftwerk (Biophotonic combined Energy System - BCES) ermöglicht. Dies war eines der ersten Projekte des Forums Wissenschaft, Forschung, Entwicklung und Bildung der Energieregion Lausitz, welches durch den Cottbuser Oberbürgermeister Frank Szymanski geleitet wird.

Am 06. Mai 2011 wird gemeinsam mit dem Präsidenten der TH Wildau (FH), Herr Prof. Ungvari, dem Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Herr Heidemanns, dem Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald, Herr Loge, dem Fachbereichsleiter Biosystemtechnik/Bioinformatik, Herrn Prof. Wildenauer und der Geschäftsführerin der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH, Frau Greib die offizielle Inbetriebnahme gestartet.

Sie sind herzlich eingeladen.
Die Einladung und Anfahrtskizze finden Sie unter dem Link:

mehr erfahren

21.04.2011

Einweihung der Lysimeterstation in Grünewalde

Die Einweihung der neuen Lysimeterstation des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften e.V. (FIB e.V.) am 14. April in Grünewalde war ein voller Erfolg! Trotz der schlechten Wetterbedingungen ließen es sich die geladenen Gäste nicht nehmen, sich von Institutsdirektor Dr. Michael Haubold-Rosar die neu erbaute Station genau erklären zu lassen.

 

mehr erfahren

07.04.2011

Spatenstich in Mühlberg

Am 8. April 2011 hat Mühlberg einen guten Grund zum Feiern. Denn an diesem Tag beginnt mit dem 1. Spatenstich um 11 Uhr nicht nur offiziell die Bauphase des öffentlichen Binnenhafens Mühlberg/Elbe, sondern es wird auch ein großer Schritt in der wirtschaftlichen Entwicklung der Energieregion Lausitz getätigt. Schließlich wird mit der Revitalisierung des Hafens ein wichtiger Logistikstandort geschaffen, von dem aus zukünftig unter anderem Vestas-Rotorblätter auf der Elbe transportiert werden sollen.

Gebührend feiern werden dieses Ereignis neben Hannelore Brendel, Bürgermeisterin der Stadt Mühlberg/Elbe, Staatssekretär Rainer Bretschneider vom Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie weitere geladene Gäste und Pressevertreter.

mehr erfahren

25.03.2011

"Wasser marsch!"

So lautet das Motto der offiziellen Einweihungsfeier der neuen Lysimeterstation des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften e.V. (FIB e.V.) am 14.4.2011 um 10.15 Uhr in Grünwalde. Die Errichtung auf der Versuchsstation des FIB e.V. gehört zu den ersten von der Energieregion Lausitz im Forum Wissenschaft, Forschung, Entwicklung und Bildung unterstützten Projekten und wurde durch das Wirtschaftsministerium des Landes Brandenburg gefördert.


Am Tag der Einweihungsfeier besteht die Möglichkeit, das Versuchsgelände mit der neuen Lysimeteranlage zu besichtigen und sich über weitere Versuche und Projekte vor Ort zu informieren.
Um die Anfahrt zur Versuchsstation zu erleichtern, wird ein Lotsendienst vom öffentlichen Parkplatz in Grünwalde geboten. Festes Schuhwerk und wetterfeste Bekleidung werden empfohlen.
Wer an der Einweihungsfeier teilnehmen möchte, kann sich bis zum 30.3.2011 unter der Nummer 03531/790711 oder per Mail fib@fib-ev.de anmelden.
 

Eine Anfahrtsskizze zur Versuchsstation des FIB e.V. finden Sie hier

mehr erfahren

23.03.2011

B87 - diskutieren Sie mit Dr. Krüger und weiteren Vertretern der Energieregion Lausitz

Am 16. März präsentierte Minister Jörg Vogelsänger, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, seine Konzeption für den Fernstraßenbau in der Energieregion Lausitz in den nächsten Jahren. Der seit längerem geplante Ausbau der Trasse LeiLa-Süd (B101/B169) wird wie geplant umgesetzt. Aber auch die Bemühungen der Energieregion Lausitz, die B87 in den Fokus einer künftigen Planung zu rücken, sind erfolgreich gewesen. Zwar hat Minister Vogelsänger noch keine Zusage für einen Ausbau, wie er in der IHK-Studie gefordert wird, gegeben, dennoch wurde ein erster großer Schritt in Richtung Planung getan: Die Ortsumfahrung Lübben wird in die konkrete Straßenplanung gegeben.


Ebenfalls am 16. März wurde im Wirtschaftsausschuss des Kreistages Spree-Neiße durch Jens Krause, Leiter Standortpolitik bei der IHK Cottbus, das Ergebnis der IHK-Studie zu den Verkehrsstrompotenzialen vorgestellt. Durch Olaf Lalk, zweiter Beigeordneter im Landkreis Spree-Neiße, und den Wirtschaftsausschuss wurde darauf verwiesen, dass der Ausbau der B169 Priorität haben muss. Allerdings wurde auch hier noch einmal deutlich gemacht, dass der Ausbau der B169 und der Ausbau der B87 nicht in Konkurrenz zueinander stehen, sondern vielmehr als zeitlich aufeinander folgende Projekte zu betrachten sind.


Das Projekt B87 wird derzeit viel diskutiert und die Relevanz eines Ausbaus für die Energieregion Lausitz wird immer deutlicher. Um diese Entwicklung voranzutreiben und das Bewusstsein von Bewohnern, Beteiligten und Entscheidern weiter für die Thematik zu schärfen, wird es weitere Informationsveranstaltungen geben. Eine nächste Veranstaltung wird bereits am 30. März in Heideblick in der Gaststätte Raunigk „Zum Lindenkrug“ stattfinden, bei der Dr. Wolfgang Krüger, Geschäftsführer der IHK Cottbus, die Ergebnisse der Studie vorstellen wird. Im Anschluss findet eine Diskussion mit weiteren Vertretern der Energieregion Lausitz und Beteiligten statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen und sich an der Diskussion zu beteiligen.


 

mehr erfahren

24.02.2011

bm-WIRTSCHAFTsTREFF in Cottbus - wir sind dabei!

Vom 16. bis 17. März findet in den Messehallen Cottbus der bm-WIRTSCHAFTsTREFF statt. Auf dem branchenübergreifenden WIRTSCHAFTsTREFF für Entscheider aus dem regionalen Mittelstand können Sie neue Kunden finden und Ihre Umsätze steigern.
Auch die Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH wird dort vertreten sein und mit zwei Beiträgen zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. Den Auftakt macht Martina Greib, Geschäftsführerin der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH, mit einem Überblick über Projekte der Energieregion Lausitz am 16. März. Der zweite Vortrag am 17. März wird von Martin Schulte, Mitarbeiter der Vattenfall Europe Mining AG aus dem Fachbereich Anlagentechnik/Elektrowesen, gehalten. Sein Thema: Energiemanagementsysteme in Unternehmen.


Weitere Informationen zum bm-Wirtschaftstreff finden Sie auf der Homepage des Veranstalters MAEX & COM: www.maexandcom.de

mehr erfahren

18.02.2011

Revitalisierung der Eisenbahnverbindung Berlin - Wroclaw

Zu diesem länderübergreifenden Projekt, welches im Forum Infrastruktur der Energieregion Lausitz betreut wird, trafen sich am 16. Februar 2011 Vertreter aus der Energieregion Lausitz mit Vertretern aus der Wojewodschaft Lubuskie zu einem ersten Treffen in Forst (Lausitz).
An der Veranstaltung nahmen u.a. die Bürgermeister der Städte Forst (Lausitz), Zary und Zagan, der Leiter des Forums Infrastruktur Herr Loge (Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald) sowie Vertreter der Stadt Cottbus und der Landkreise Spree-Neiße, Zary und Zagan teil.
Ziel des Projektes: die kürzeste Verbindung zwischen den Metropolen Berlin und Wroclaw bei Nutzung des neu ausgebauten Streckenabschnitts Königs Wusterhausen – Cottbus herzustellen. Dafür soll der Ausbau der Verbindung ab Forst (Lausitz) auf polnischer Seite unterstützt werden.
Während auf deutscher Seite die Baumaßnahmen zwischen Berlin und Cottbus laufen, gibt es auf polnischer Seite noch Abstimmungsbedarf.
Wichtigstes Ergebnis des Treffens ist die Vereinbarung, möglichst im März die Gespräche bei einem Treffen mit Frau Polak, Marschällin der Wojewodschaft Lubuskie fortzusetzen.

mehr erfahren

16.02.2011

Die Energieregion Lausitz wird zur Marke

Am 3. Februar 2011 fiel die Entscheidung für die künftige Wort-Bild-Marke der Energieregion Lausitz. Nach ausführlicher Diskussion haben sich die Landräte der Landkreise Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, Dahme-Spreewald, der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus sowie die Aufsichtsräte der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH auf die nebenstehende Wort-Bild-Marke geeinigt. Die Begründung für die Entscheidung: Der Entwurf verbindet die Kompetenzschwerpunkte der Energieregion Lausitz „Wirtschaft”, „Forschung”, „Mobilität” sowie „Tourismus” und arbeitet mit den für die Region typischen Farben Blau und Gelb.

mehr erfahren

02.02.2011

Die Bedeutung der B87-Studie für den Elbe-Elster-Kreis

Warum wurde die Studie in Auftrag gegeben? Welche Bedeutung haben die Ergebnisse für die Elbe-Elster-Region? Und was passiert, wenn es keinen Ausbau der B87 gibt? Diese und andere Fragen werden am Mittwoch, den 09. Februar 2011, geklärt, wenn sich der Ausschuss für Kreisentwicklung, Landwirtschaft und Umwelt mit den Ergebnissen der B87- Studie beschäftigt.

mehr erfahren

28.01.2011

Startschuss für die EXPO REAL 2011

In punkto Wirtschaftsförderung und Standortmarketing gibt es eine Veranstaltung, auf der man als Region nicht fehlen darf: die EXPO REAL – Deutschlands größte Gewerbe- und Immobilienmesse und Informationsplattform Nr. 1 für Investoren und Wirtschaft. Deshalb ist es auch in diesem Jahr wieder erklärtes Ziel der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH und ihrem Partner, der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO), die Lausitz hier erfolgreich zu vertreten.

Dafür fand am 27. Januar im Lindner Congress Hotel Cottbus ein erstes Informationstreffen der potenziellen Aussteller statt, bei dem das Konzept, Ausstellerpakete und Preise vorgestellt wurden. Auch für dieses Jahr ist ein knapp 100 qm großer Messestand der Energieregion Lausitz angedacht, auf dem sich die Mitaussteller präsentieren können. Der Stand hat in den vergangenen Jahren zahlreiche interessierte Investoren und Projektentwickler auf die Lausitz aufmerksam gemacht und soll auch in diesem Jahr wieder als Netzwerk-Plattform für die Mitaussteller dienen.

Nächste Gelegenheit für Interessierte, sich über eine Teilnahme als Mitaussteller bei der EXPO REAL 2011 (4.-6. Oktober 2011) zu informieren, ist der 11. Februar. Dann findet die zweite Informationsveranstaltung in Bautzen in den Geschäftsräumen der MGO statt.

Ein Anmeldeformular für die nächste Veranstaltung finden Sie hier.

mehr erfahren

28.01.2011

Bald neue Hauptschlagader für das Herz des Ostens?

Am 20.Januar 2011 hat die IHK Cottbus die Ergebnisse der Studie zur Analyse der Verkehrsstrompotentiale einer möglichen Autobahn A 16/B87 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Unter der Fragestellung „Wie viele Fahrzeuge würden auf der B87 fahren, wenn diese besser ausgebaut wäre?“ hat die PTV AG die Studie erarbeitet, welche u.a. durch die Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH finanziert wurde. Die Vermutung, dass ein Ausbau dieser Fernverkehrsstrecke wesentliche Vorteile für Einwohner und Wirtschaft bedeuten würde, ist nun auch mit belastbaren Zahlen unterlegt.

Hier finden Sie die Präsentation zur Studie und eine Zusammenfassung.

mehr erfahren

Wirtschaftsregion Lausitz GmbH

Geschäftsstellen Cottbus

Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Magazinstraße 28
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0)355/355516- 10
E-Mail

Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0)355/28890402
E-Mail

 

  • Stadt Cottbus/ ChóśebuzStadt
    Cottbus/
    Chóśebuz
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße