Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@wirtschaftsregion-lausitz.de
Wirtschaftsregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

"Kleines Hafenfest" am Stadthafen Großräschen

Die Endflutungshöhe des Großräschener Sees ist fast erreicht, der Hafen gut gefüllt und der Schwimmbagger arbeitet im Auftrag der LMBV. Es war in den letzten Monaten ein Vergnügen, den stetig steigenden Wasserpegel zu beobachten, der Landschaftswandel in der Lausitz war für jeden Besucher erlebbar. Parallel dazu wurde in Wiek auf Rügen ein Schulkutter gebaut, den die Stadt Großräschen dank einer großzügigen Spende des ortsansässigen Unternehmens Voigt & Schweitzer Lausitz GmbH für den Seesport an der Friedrich-Hoffmann-Oberschule bestellen konnte.
 
Die Fertigstellung des Schulkutters und den Fortschritt am Großräschener See möchte die Stadt Großräschen am 24. Juni 2018 von 13-18 Uhr mit einem „Kleinen Hafenfest“ feiern. Wenn den beantragten Ausnahmegenehmigungen stattgegeben wird, sogar schon mit Aktionen im Hafenbecken. So ist nach der Eröffnung um 14 Uhr ein erstes Ausrudern mit dem Schulkutter geplant.
 
Neben den ersten Überraschungsprogrammpunkten im Wasser, ist im Zeitraum von 13 bis 18 Uhr ein buntes Familienprogramm geplant. Der Eintritt ist frei.
Die Seeschlage fährt in zwei Touren Besucher vom Malerviertel, der Nordstadt, dem Markt und Großräschen Ost bis zum Hafen und nach Veranstaltungsende wieder zurück. 
 
Rahmenprogramm
 
Kunst am See
  • Sandburgenbauworkshop durch die Sandburgenbauprofis von der Nordsee Gunda & Lars Schütt und mit Original Lausitzer Sand aus der Kiesgrube Saalhausen. Hier können sich die Gäste des kleinen Hafenfestes Tipps für Bauvorhaben im zukünftigen Großräschener Strandsand holen und gleich ausprobieren.
  • Sandbilder und Motoriksand – Sandkunst für die Kleinsten betreut vom Elternverein der „Naturkita am Spring.“
  • Lausitz-Art - Künstler Bernhard Glück gestaltet Lausitzer Motive mit in der Region typischerweise vorkommenden Werkstoffen.
  • Wasserkunst – Schauen Sie der Großräschener Künstlerin Frau Sommer beim Aquarellzeichen über die Schulter.
  • Zeichnungen – Norbert Nowotny hat die Entwicklung der Region künstlerisch begleitet. Beim Hafenfest ist natürlich der Hafen sein Model.
  • Fälschermuseum im Seehotel - hier erwartet Sie eine Galerie mit 80 erstaunlichen Reproduktionen weltberühmte Gemälde der russischen Brüder Evgeni, Michael und Semjon Posin. Preise: Kinder (bis 14 Jahre): 1,00 € | Erwachsene: 2,00

Spiel am See

  • Maritime Spiele und Bastelideen mit dem Schlupfwinkel e.V. und der GutsMuths-Grundschule.
  • Stürmt den neuen Hafenspielplatz
  • Knotenstation des Ilse Seesportvereins

Musik am See

  • 13.00 Uhr Auftakt mit dem Großräschener Fanfarenzug
  • 14.30 Uhr Seemannslieder mit dem Männerchor Altdöbern
  • 15.00 Uhr Lausitzer Seebären – Premiere - Thomas Fecher, Peter Apelt und Wolfgang Kuhla– da muss erst der Großräschener See voll werden, damit diese drei Vollblutmusiker Seemannslieder rocken.
  • 16.30 Uhr Chilliger Jazz mit Jazzika – Musik aus Übersee vom Jazzensemble der Musikschule OSL
Schlemmen am See
  • Wasserbar der Wasserverband Lausitz Betriebsführungs GmbH
  • Großes Hafencafe mit Kuchenbasaren der Großräschener Kitas und Schulen
  • Eis
  • Großräschener Fischbrötchen
  • Leckeres vom Grill und kulinarische Überraschungen der Gastronomen am See
Action im See
Mit Unterstützung der IBA-Terrassen GmbH, des Ilse-Seesportvereins, des Großräschener Schiffsmodellsportvereins und auf Initiative von Bürgermeister Thomas Zenker sollen die ersten Schiffe im Hafen kreuzen. 13.30 Uhr und 16 Uhr werden die Schauvorführungen von Schiffsmodellen moderiert, aber auch in der Zwischenzeit werden Modellschiffe des Großräschener Schiffsmodellsportvereins und befreundeter Modellbauer im Hafenbecken fahren.
 
Das erste Großräschener Hafenfest wird beim Erreichen der Schiffbarkeit gefeiert.
 
Auch am Hafenfestsonntag
 
Im Haus Vier mit Seeblick
 
Brunch mit Seegang „von der Vergangenheit und Gegenwart“
24.06.2018 um 10:00 Uhr
 
Die Geschichte von Großräschen Süd mit anschließend geführter Tour vom Hafen über den Weinberg, Victoriahöhe bis hin zur Allee der Steine. (bei Teilnahme 3,50 € pro Person) Inkl. Frühstücks & Mittagsbuffet schon ab 18,50 € pro Person Kinder (bis 10 Jahre) 9,50 €
 
Im Haus 3 der IBA Terrassen mit Blick auf See und Weinberg
 
Die Ausstellung "IBA meets IBA", gewährt einen tiefgründigen Einblick in den 100-jährigen Erfahrungsschatz verschiedener Internationaler Bauausstellungen. Ergänzt wird die Ausstellung durch 11 Tafeln mit Ansichten aus Vergangenheit und Zukunft Großräschens. Neben Bildern aus den verschwunden Ortsteilen Großräschen Süd und Bückgen kann man in einer Luftaufnahme sehen, wie 1997 der Bagger den Großräschener Hafen formte.
 
Die neue Ausstellung „Brandenburg – eine Reise in Luftbildern“ des Berliner Fotografen Dirk Laubner zeigt überraschende Ein- und Ausblicke von oben. Natürlich sind auch aktuelle Luftbilder von Großräschen zu sehen.
Der Eintritt ist frei.
 

Veranstaltungsinformationen

Datum:
24.06.2018
Ort:
BTU Cottbus-Senftenberg, Universitätsplatz, 01968 Senftenberg
Zeitraum:
13:00 - 18:00
  • Landkreis BautzenLandkreis Bautzen
  • Stadt Cottbus/ ChóśebuzStadt
    Cottbus/
    Chóśebuz
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis
    Görlitz
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße