Wasserstoff im Nahverkehr

Werkstatt 3

Infrastruktur & Mobilität

Das Ziel der Werkstatt 3 ist es, innovative Verkehrsprojekte für eine moderne und nachhaltige Mobilität sowohl in der Stadt als auch auf dem Land gemeinsam mit Lausitzern Akteuren zu initiieren und zu qualifizieren. Die Schwerpunkte liegen hierbei im öffentlichen Personennahverkehr und auf der Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene. Ein ebenso wichtiges Thema ist die Energiegewinnung und -verteilung in der Lausitz. Vor allem Wasserstoff spielt zukünftig eine Schlüsselrolle für eine nachhaltige Energieversorgung. Aber auch neue Technologien im Bereich der alternativen Antriebsformen sollen erforscht, erprobt und eingesetzt werden, um somit einen Beitrag zum Erreichen von Klimazielen zu leisten.

Werkstattsprecher “Infrastruktur und Mobilität” ist Jens Krause, Generalmanager der IHK Cottbus.

“Der Strukturwandel in der Lausitz kann nur gelingen, wenn man Menschen begeistern kann, ihr Wissen, ihr Engagement und neue Ideen in den Veränderungsprozess mit einzubringen. Ich möchte als Leiter der ‚WRL-Werkstatt Infrastruktur und Mobilität‘ helfen, genau diese Menschen und ihre Ideen abzuholen.”

– Jens Krause


Strukturwandel Lausitz: Projekte in der Umsetzung