Home » Trinkwasserversorgung für das Lausitzer Revier sichern

Trinkwasserversorgung für das Lausitzer Revier sichern

Ausbau von zwei Trinkwasserleitungen am Wasserwerk Schwarze Pumpe

Die Schließung des Wasserwerks Schwarze Pumpe erfordert eine Umstrukturierung der Wasserversorgung am Standort. Das Projekt umfasst den Bau einer für höhere hydraulische Belastungen ausgelegte Stahlbeton-Leitung mit Rohbrücke, einer Verbindungsleitung zwischen den Leitungsnetzen des Wasserverbandes Lausitz (WAL) und des Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverband (SWAZ) sowie einer Druckerhöhungsstation Ausbaustufe 1 auf der Verbindungs-leitung SWAZ-WAL.

Projektinitiator: Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverband (SWAZ)