Kompetenzregion Lausitz

Das Fachkräftenetzwerk der Region

Ein Zusammenchnitt von vier Fotos, die verschiedene Ausbildungsberufe in der Lausitz zeigen. Zu sehen ist der Roboter im CTK, zwei Azubis vo einem Windrad, zwei Azubis an einer Belüftungsanlage und eine Auszubildende mit einer VR-Brille auf dem Kopf.

Fachkräftesicherung ist entscheidend für den Strukturwandel, da hervorragend ausgebildete und qualifizierte Fachkräfte die treibende Kraft hinter Innovationen und Entwicklung sind. Das auf Freiwilligkeit beruhende Netzwerk vereint nahezu alle regionalen Akteure, welche sich das gemeinsame Ziel, die Verbesserung der Fachkräftesituation im Strukturwandel der Lausitz, auf die Fahnen geschrieben haben.

Die Kompetenzregion Lausitz dient nicht nur der Vernetzung der Institutionen, sondern auch der Vorbefassung und Entwicklung von Projektideen. In ihr arbeiten Experten aus der Region sowie Vertreter von Ministerien und Institutionen zusammen. Dies ermöglicht eine frühzeitige Einbindung relevanter Institutionen in die Projektqualifizierung und so entstehen fundierte Initiativen zur Stärkung der Fachkräftebasis in der Lausitz.

„Für eine erfolgreiche und nachhaltige Netzwerkarbeit ist es wichtig, dass alle Netzwerkakteure die gemeinsamen Ziele mittragen und einen Mehrwert auch für ihre eigentliche Tätigkeit mitnehmen können.“

Thomas Berlin

Ein kurzer Rückblick

Die Kompetenzregion Lausitz wurde im Jahr 2018 unter der Federführung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg initiiert. In gemeinsamen Strategietreffen mit regionalen Akteuren wurden wichtige Projekte wie das Leistungszentrum Lausitz, das Innovative Lernzentrum (ILL) aber auch Themen wie die MINT-Orientierung von Kindern und Jugendlichen, die Ermittlung von Qualifizierungsbedarfen in Unternehmen bzw. erste Ansätze der Imagewerbung zur Personalgewinnung für die Lausitzangestoßen, diskutiert und weiterentwickelt. Nach dem erfolgreichen Neustart des Netzwerkes im März 2022 unter der Leitung der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH wurde die aktive Netzwerkarbeit weitergeführt. Diese findet seither in drei thematischen Arbeitsgruppen statt: berufliche Orientierung, Fachkräftegewinnung sowie Aus- und Weiterbildung.

Ankündigung der Konferenz „Fachkräftesicherung in der Lausitz – Ansätze und erste Ergebnisse“

Fachkräfte sind der Motor der Lausitz: sie treiben die lokale Wirtschaft an, befeuern die Region mit ihrer Expertise und fördern den Innovationsgeist. Darum soll es auch am 16. Juli 2024 im Barbarasaal der LEAG in Cottbus bei der Fachkräftekonferenz gehen. Unter dem Titel „Fachkräftesicherung in der Lausitz – Ansätze und erste Ergebnisse“ bietet die Veranstaltung eine einzigartige Gelegenheit, die aktuelle Fachkräftesituation in der brandenburgischen Lausitz zu analysieren und innovative Lösungsansätze zu diskutieren. Experten und Akteure aus der Region werden über den bisherigen Fortschritt und erfolgreiche Projekte berichten sowie Erfahrungen und Strategien aus anderen Regionen vorstellen.

Die Konferenz richtet sich an Akteure aus der Unternehmerschaft, kommunale Vertreter, Mitglieder der Kompetenzregion Lausitz und alle, die sich für die Fachkräftesicherung in der Region interessieren. Ziel ist es, gemeinsam Strategien zu entwickeln, um den Fachkräfteengpässen entgegenzuwirken und erfolgreiche Modelle aus anderen Regionen zu übernehmen. Die Agenda der Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Downloadbereich.

Eine Anmeldung ist bis zum 28. Juni 2024 per E-Mail an berlin@wirtschaftsregion-lausitz.de möglich. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Akteurinnen und Akteure der Kompetenzregion Lausitz

Das Netzwerk steht grundsätzlich allen offen, die aktiv an der Erreichung der genannten Ziele mitarbeiten möchten. Derzeit arbeiten Akteurinnen und Akteure folgender Einrichtungen und Unternehmen mit:

Ansprechpartner

Thomas Berlin
Projektmanager
+49(0)355-355516–15
berlin@wirtschaftsregion-lausitz.de

Ankündigung

Fachkräftekonferenz am 16. Juli 2024 im Barbarasaal der LEAG in Cottbus

mehr Infos unten im Text