Home » Unternehmen im Revier

Unternehmen im Revier

Kommunale Energieleitzentren Lausitz

Die Energieleitzentrale dient zur Planungssicherheit für die Versorgungswirtschaft. Sie wird als zentraler, technischer Datenspeicher und als Analyse-, Leit- und Steuerplattform aufgebaut. Projektinitiator: Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH

Hochbelastbare Druckbehälter zur Wasserstoffspeicherung

Endlosfaserverstärkte Druckbehälter in Leichbauweise werden mit integrierter Sensorik zur Zustandsüberwachung für den stationären Einswatz selbsterzeugten Stroms in Privathaushalten und für den mobilen Einsatz bspw. für den LKW-Transport hergestellt. Verbundprojekt: EAB Gebäudetechnik Luckau GmbH Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.

Heizen mit Heide

Das bei der Pflege von Zwergstrauchheiden anfallende Material wird pelettiert und als Bioenergieträger für Pelletheizungen genutzt. Der Markteintritt wird mittels Identifizierung und Sicherung der Ressourcen über die Logistik und praktischer Pelletierung vorbereitet. Projektinitiator: Forschungsinistitut für Bergbaufolgelandschaften e.V.

Smart-City Forst – Demenzfreundliche Strukturen im Gesundheitswesen

Regionale digitale Gesundheitsdienstleistungen mit Demenzfokus werden in 24 innerstädtischen leerstehenden Wohnungen in Forst (Lausitz) geschaffen. Die Wohnungen sind an ein zentrales Koordinationszentrum zur IT-gestützten Betreuung angebunden. Eine App bietet demenzspezifische Serviceleistungen an. Verbundprojekt: Lausitz Klinik Forst, Forster Wohnungsbaugesellschaft und Ernst von bergmann Care gGmbH

Baugrundverbesserung bei der Rüttelstopfverdichtung

Der Baugrund wird mit Einbau von Fremdmaterial ohne Einsatz zusätzlicher Geräte, wie Aggregate, Kompressoren und zusätzlicher Medien wie Strom, Wasser oder Luft verdichtet. Ein Bewertungssystem dokumentiert z.B. das Baugrundverhalten und den Baugrundwiderstand. Projektinitiator: ECOSoil OST GmbH

“commodo” – Leichtbeton

Leichte, ultradünne Platten werden sowohl für den Industrie- und Architekturbau als auch für die Wohnraummöblierung aus einem neuen nachhaltigen Hybridbaustoff “commodo” in einer modularen Fertigungsstrecke hergestellt. Projektinitiator: AIB GmbH

Zustandüberwachung von Bauteilen

Das Zustandsprognose-System kann anhand kontinuierlicher Schwingsmessung die notwendige Instandhaltung und Wartung von Bauteilen und Strukturen identifizieren. Verbundprojekt: PRODAT Informatik GmbH, Technische Hochschule Wildau

Produktion schwimmender Architektur

Die in der Lausitz in den Bereichen Tagebaufolgelandschaften, Schwimmende Architektur und deren bauliche Umsetzung gewachsenen Kompetenzen sollen in der Region gebündelt und weiterentwickelt werden. Projektinitiator: Institut für Schwimmende Bauten

Lieberoser Heide 4.0.

Eine App über die Internationale Naturaussellung mit Fokus auf die natürlichen und historischen Alleinstellungsmerkmale wird mit computergenerierter Wirklichkeit u.a. Führungen ermöglichen. Projektinitiator: I.N.A. Lieberoser Heide GmbH

Yachtwerft Lausitz

Mit der Aluminium-Rumpffertigung für Segelyachten als INitialprojekt wird ein neues Geschäftsfeld erschlossen. Projektinitiator: Metall-Form-Technik GmbH

Ferienturmhaus für die Nachnutzung von Windkrafttürmen

Als ein neues Wahrzeichen des Lausitzer Seenlandes ist ein Ferienturmhaus am Bergheider See in Lichterfeld geplant. Die Fläche der Wohneinheit im ehemals genutzten Windkraftturm beträgt etwa 150 m2 und soll Übernachtungen von bis zu vier Personen ermöglichen. Projektinitiator: Euros-Stiftung

Sensor-Plattform “diribo”

Die Plattform für Sensoren und Messtechnik “diribo” wird durch Integration alternativer Suchbegriffe und chinesischer Sprache optimiert. Projektinitiator: DMV Deutscher Medien Verlag GmbH

Software-Tool zur Abkehr von Kohlenstoff

Energie-, Stoff- und Kostenströme werden sichtbar und auswertbar, um CO2-Einsparpotenziale zu erfassen. Damit können unternehmerische Dekarbonisierungsstrategien entwickelt werden. Projektinitiator: Hochschule Zittau/Görlitz

Recycling von Elektroschrott

Entwicklung eines neuartigen Recyclingverfahrens mit Anlagentechnik zur energiearmen Aufarbeitung von Materialien. Ziel ist die wirtschaftliche Gewinnung von Rophstoffen aus Elektroschrott bis hin zu Faserkunststoffverbunden. Verbundprojekt: KUG Kunststoff- und Umwelttechnik GmbH, BTU Cottbus-Senftenberg